Heimattheater

Deftig, feinsinig, humorvoll, glänzend gespielt: Mit dem Heimattheater sorgen wir verlässlich für gute Laune. So begeistert die Kultreihe "Der Komödienstadel" erstmals wöchentlich im deutschen Fernsehen. Die Erfolgsrezeptur des Ende der Fünfzigerjahre erdachten Unterhaltungsformats besteht aus bayerischer Mundart, zünftiger Volksmusik, ländlicher Kulisse, Live-Publikum und beliebten Volksschauspielern wie Max Grießer oder Erni Singerl. "Wie wir angefangen haben, hieß es immer: 'Es gibt fünf Mark und eine Brotzeit'. Es war eine schwere, aber auch eine unglaublich schöne Zeit.“, so Theaterschauspielerin Gerda Steiner über die Anfänge von Peters Steiners Theaterstadl. Das beliebte bayerische Volkstheater sorgt beim Heimatkanal zweimal wöchentlich für kurzweiligen Fernsehspaß. Mit zeitlosen Stücken wie "Loch in der Wand", "Der Kohlrabiapostel", "Rotseidene Höserl" sowie exklusiven Sonderprogrammierungen.

Peter Steiners Theaterstadl

Unbeschwert, volkstümlich, deftig-komödiantisch – dafür steht Peter Steiners legendärer Theaterstadl, dessen Geschichten im bäuerlichen Milieu Oberbayerns spielen. Bundesweit bekannt wurde es durch die gleichnamige Fernsehreihe, die als Heimattheater einen festen Sendeplatz auf Heimatkanal hat. Seit dem Tod von Peter Steiner (1927-2008) leitet Tochter Gerda Steiner das Ensemble unter dem Namen "Steiners Theater". Ein treues Publikum ist ihnen weiterhin gewiss.

Der Komödienstadel

Mit dem "Komödienstadel" erobert ein fürs Fernsehen aufgezeichneter Theaterklassiker das Programm des Heimatkanals. Der in den späten Fünfzigerjahren von Olf Fischer erdachte Publikumshit präsentiert eine wahre Starparade an Volksschauspielern, die mit ihren unvergesslichen Auftritten TV-Geschichte schrieben. Darunter Beppo Brem, Maxl Graf, Marianne Lindner, Erni Singerl und Max Grießer. Der gebürtige Österreicher ist in der Aufführung "Alles für die Katz" als trinkfester Vetreter Schlumberger zu sehen; eine ihrer Lieblingsdarbietungen, wie Grießers Witwe Marianne im Exklusiv-Heimatkanal verriet: "Seine ernsten Rollen mochte ich schon sehr, aber als Schlumberger war er wirklich besonders gut und sehr lustig." Heimatkanal präsentiert insgesamt 15 Stücke des "Komödienstadel" aus den Jahren 1959 bis 1985, bei denen sich einst die ganze Nation vergnügt vor dem Fernsehgerät versammelte.