Ernst Marischka entdeckte sie für den Film und Otto Preminger holte sie als 21-jährige Schauspielerin nach Hollywood: Johanna Matz. Zu ihrem 85. Geburtstag küren wir die bezaubernde österreichische Aktrice, die das sympathische wie schlagfertige Mädchen von nebenan wie keine Zweite verkörperte, zum Filmstar des Monats. Im gleichnamigen Sonderprogramm ist sie ab 4. Oktober immer mittwochs um 20:15 in insgesamt vier ihrer schönsten Rollen zu sehen. Los geht’s mit der Operettenverfilmung Im weißen Rössl aus dem Jahr 1952. Darin brilliert Johanna Matz neben Johannes Heesters. Weitere Highlights: Das Dreimäderlhaus | 11. Oktober | Rote Lippen soll man küssen | 18. Oktober | Im Prater blüh'n wieder die Bäume | 25. Oktober.

Ein Star vor der Kamera und auf der Theaterbühne: Johanna Matz


Das Burgtheater in Wien war Johanna Matz’ zweites Zuhause. Vor 67 Jahren debütierte sie dort als Frankie in "Frankie und die Hochzeit" – unmittelbar nach der Ausbildung am Max-Reinhard-Seminar wurde sie als bisher jüngste Darstellerin zur Kammerschauspielerin ernannt. Bis 1993 blieb die heute zurückgezogen lebende Künstlerin der renommierten Bühne verbunden und begeisterte in Klassikern von Shakespeare, Schnitzler oder Tschechow, als auch mit zeitgenössischen Rollen in Stücken von Peter Handke und Thomas Bernhard.